180 Jahre Vorsprung

Seit rund zwei Jahrhunderten setzt Mahr im Heizungs-, Lüftungs- und Klimasektor Maßstäbe. Um unseren Know How-Vorsprung zu sichern und auszubauen, verfügen wir über eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Hier entwickeln wir auch neueste Regeltechniken, die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit erfassen und auswerten und die Daten dann zur vollautomatischen Heizungs- und Lüftungssteuerung nutzen. Die intensive Entwicklungsarbeit, die für einen Handwerksbetrieb eher ungewöhnlich ist, findet ihren Ausdruck in einer Vielzahl eigener Patente.

Selbstverständlich werden alle Anlagen von unseren Ingenieuren in enger Abstimmung mit den Kunden projektiert. Dabei setzt Mahr seit Jahren in der Planungsphase modernste CAD-Technologie ein. Auch die Umsetzung der Pläne liegt ganz in unserer Hand – das vermeidet Reibungsverluste. Mit unserer hauseigenen Fertigung können wir flexibel Sonderabmessungen, spezielle Dimensionierungen, zusätzliche Kundenwünsche und kurzfristige Korrekturen oder Ergänzungen ohne Zeitverluste realisieren.

Natürlich entstehen auch die Schaltschränke mit unseren Regeltechniken, ohne die ein wirtschaftlicher, umweltschonender Betrieb von Heizungs-, Lüftungs- oder Klimaanlagen nicht denkbar ist, in eigener Fertigung. Mit handwerklichem Geschick, praktischem Know How und beruflicher Erfahrung sorgen unsere Montageteams für eine fachgerechte Installation.

Die Mahr-Qualität gründet sich auf die ersten gußeisernen Öfen, Großherde, Großraumheizöfen und Luftheizungen, die unverwüstlich bis zu 80 Jahre ihren Dienst versahen.

Bei Mahr-Produkten darf der Kunde bereits seit 180 Jahren absolute Spitzenqualität, höchste Funktionssicherheit und maximale Lebensdauer als selbstverständlich voraussetzen. Dieser traditionelle Kundenanspruch ist und bleibt uns Verpflichtung. Wir sind von der Qualität unserer Produkte so überzeugt, dass wir unseren Kunden eine Gewährleistung weit über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus anbieten können.

Der Vergangenheit zum Gedächtnis,
der Gegenwart zur Besinnung,
der Zukunft zum Ansporn.

(Aus Festschrift zum 100jährigen Firmenjubiläum)

1. März 1841
Schlossermeister Theodor Mahr, geboren 1812, gründet in Aachen, Adalbertstraße 4, eine Ofen- und Herdschlosserei. Bau von Mantel- und Säulenöfen, offene Kaminfeuer, Kochherde, Feuertöpfe, Feuergeschränke, Schlösser.
1850
Theodor Mahr schuf die sogenannten »Luftöfen«, die ihre Wärme durch verschiedene Ableitungen (Kanäle) auf eine Anzahl von Räumen zugleich übertrugen und gab so die Grundlage zu den von unserer Firma in der folgenden Zeit als Sonderheit gebauten »Luftheizungen«. Das war der Beginn, der gleichzeitigen Beheizung mehrerer Räume von einer Stelle aus.
1879
Umzug in die Adalbertstraße 126.
1881
Errichtung mehrerer Betriebsräume in Aachen an dem damals sogenannten Verbindungsweg, der heutigen Wilhelmstraße 40, wo eine für damalige Verhältnisse »große Fabrik für Heizungsanlagen mit Schlosserei« errichtet wurde.

1. Januar 1886
Der 74 jährige Meister Theodor überträgt das Geschäft an die zweite Generation — seinen beiden Söhnen Gerhard, geboren 1847, und Wilhelm, geboren 1851.
1887
Neuerung an Heizöfen werden vom Kaiserlichen Patentamt patentiert.

1898
Geschäftsführer Gerhard Mahr verstirbt mit 51 Jahren. Die Witwe von Gerhard Mahr, Johanna Mahr, geboren 1851, arbeitet mit in der Geschäfts­führung. Sohn von Gerhard Mahr, Theodor Mahr, 3. Generation, geboren 1879, tritt in die Firma ein.
1903
Der zweite Sohn von Gerhard Mahr, Ferdinand Mahr, 3. Generation, geboren 1884, tritt in die Firma ein.
1909
Feierlich wird der 2000ste Central-Heizapparat für die Warmluft-Heizung der St. Josef-Kirche in Düsseldorf ausgeliefert.
1. Januar 1912
Theodor und Ferdinand Mahr übernehmen nach dem Ausscheiden ihrer Mutter Johanna das Geschäft auf eigene Rechnung unter Beibehaltung des alten Firmennamens Theodor Mahr Söhne.
1912
Aachener-Dom mit erster Heizungsanlage ausgestattet. „Die Heizungsanlage, welche im Münster auf Veranlassung und auf Kosten des Stiftskapitels und mit Gutheißung des zuständigen Ministeriums von der Firma Theodor MAHR Söhne in Aachen durchgeführt worden ist, hat sich nach den bisherigen Beobachtungen bewährt. Die anfängliche Besorgnis, dass die Anlage die Architektur beeinträchtigen könnte, hat sich als ganz unbegründet erwiesen.“
1920
Das Grundstück an der Wilhelmstraße wird in Richtung Richard- und Gottfriedstraße erweitert.
1934
Ferdinand Mahr, 4. Generation,
geboren 1916, tritt in die Firma ein.
1936
2000ste Kirchenheizung
(Salvator-Kirche, Aachen)
1938
Karl Theodor Mahr, 4. Generation, geboren 1922, tritt in die Firma ein.
1941
100 jähriges Firmenjubiläum Theod. MAHR Söhne GmbH. Bis zum Jubiläum wurden 6500 Luftheizungsapparate gebaut.
Unter den Referenzen befinden sich neben Gebäuden der verschiedensten Art, auch Großräume bis 100.000 m2 Luftraum. Zudem wurden 15 deutsche Dome beheizt.
1958–1966
Bau des modernen Firmengebäudes mit Fabrikationshallen in Aachen, Hüttenstraße 27.
1976
Bau eine der ersten Aachener Solaranlagen auf der Betriebsstätte,
Hüttenstraße 27.
1978
Einbau der ersten »MAHRCALOR®«-Heizungsanlage in der katholischen Kirche in Attendorn-Neu Listernohl, Hüttenstraße 27.
1981
Michael Mahr, Sohn von Ferdinand Mahr, 5. Generation, geboren 1951, tritt in die Firma ein.
1982
Christoph Mahr, Sohn von Ferdinand Mahr, 5. Generation, geboren 1954, tritt in die Firma ein.
1985
Fertigstellung Universitätsklinikum RWTH Aachen ARGE Partner Heizungsanlage.
1. März 1991
Theod. Mahr Söhne GmbH
feiert 150 jähriges Firmenjubiläum.
1992
Niederlassung in Cossebaude
bei Dresden wird eröffnet.
2000
Aus Anlass der 1.200-Jahrfeier
der Krönung Karl des Großen erhalten wir den Auftrag zur Klimatisierung des Krönungssaals des Aachener Rathauses anlässlich der Ausstellung Krönungen
»Könige in Aachen – Geschichte
und Mythos«
2002
Der Mainzer Dom und das Elektrotechnikunternehmen AIXTRON werden mit Mahr-Heizung- und Klimatechnik ausgestattet.
2011
Hubschrauberlandeplatz des Universitätsklinikums Aachen, Beheizung Landefläche.
2012
Die 6. Generation, der Sohn von Michael Mahr, Theodor Mahr, geboren 1984, tritt in die Firma ein.
2015
Die 6. Generation, die Tochter von Michael Mahr, Laura Mahr, geboren 1989, tritt in die Firma ein.
2019
Die 6. Generation, der Sohn von Michael Mahr, Theodor Mahr, geboren 1984, wird alleiniger Geschäftsführer

Bei Fragen und Beratung aller Art vermittelt Ihnen unsere Zentrale gerne den passenden Ansprechpartner im Hause Mahr:
+49 241 9560-0
info@mahr-heizung.de